Bös, bizarr und brillant

Sie ist schrill, bunt und absolut unter der Gürtellinie: Die Rocky Horror Show!

Das Kultmusical erzählt die Geschichte des frisch verlobten Bünzlipaars Brad Major und Janet Weiss. Wegen einer Autopanne suchen die beiden Hilfe – und geraten dabei in ein düsteres Schloss. Dort bekommen es die beiden mit einer exzentrisch-schrillen Gestalt zu tun. Es ist der Transvestit Dr. Frank´n´Furter vom Planeten Transsexual aus der Galaxie Transsylvania. Dieser präsentiert seinen Mitbewohnern in dieser Nacht seine neueste Schöpfung: das blonde Retortenwesen Rocky. Den muskelbepackten Kerl hat er in erster Linie zu seinem – auch sexuellen – Vergnügen erschaffen . . . So viel Exzentrik überfordert das biedere Pärchen Brad und Janet anfangs massiv.

Hemmungslose Fans | Das kultige Bühnenstück lebt zu einem guten Teil vom Spektakel, das die Zuschauer veranstalten. Die Hardcore-Fans singen und tanzen mit, sie verkleiden sich, zum Beispiel als «Sweet Transvestite» Frank’n’Furter. Bei der Hochzeitsszene schmeissen sie mit Glücksreis und Konfetti um sich. Sie lärmen mit Ratschen und spritzen mit Wasserpistolen um sich.

Frank’n’Furters neues Gesicht | Der schrille Dr. Frank´n´Furter vom Planeten Transsexual wechselte über die Jahre zwar immer mal wieder sein Gesicht, nicht aber seine Neigungen. Erstmals gespielt wurde er von Hollywood-Legende Tim Curry, auch bekannt als Pennywise aus Stephen Kings Verfilmung «ES». Viele Jahre verkörperte Curry den wahnsinnigen Wissenschaftler in Strapsen und High Heels. Sein Nachfolger ist der Schauspieler und Sänger Gary Tushaw. «Ich hoffe, dass sich das Publikum in der Schweiz so richtig engagieren wird», sagt der Brite. Man darf gespannt sein, wie sehr die doch als eher zurückhaltend geltenden Schweizer aus sich herausgehen werden. Klar ist: Wenn etwas das hiesige Publikum aus der Reserve locken kann, dann ist es die Rocky Horror Show.

Knackeboul als Erzähler | Während das Musical Englisch gesprochen und gesungen wird, treten zwei Erzähler auf, die mit deutschen Texten witzig und charmant durch den schrillen Abend führen. Es sind zwei bekennende Rocky Horror-Fans. Der deutsche Schauspieler Sky Du Mont tritt in Zürich auf. An der Zürcher Schlussvorstellung sowie in Basel ersetzt ihn Rapper und Moderator Knackeboul. Knackeboul: «Ich habe schon viele verrückte Dinge ausprobiert, aber eine Rolle in so einem legendären Musical ist für mich ein Novum. Ich freue mich sehr, Teil der berühmt-berüchtigten Rocky Horror Show zu werden!» ||

Rocky Horror Show – Let’s do the Time Warp Again!

10. bis 15. April, Theater 11 in Zürich
17. bis 22. April, Musical Theater Basel.

Infos: Rocky Horror Show
sowie auf Facebook und Instagram.

Hier geht’s zum Originalartikel:
Bös, bizzar und brilliant

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s